BERUFSSCHULEN HARBURG

 

SANIERUNG

 

Am Standort Göhlbachtal wurden die sechs bestehenden Schulgebäude der Staatliche Handelsschule mit Wirtschaftsgymnasium innen und außen saniert. Die Bestandsgebäude sind in den 1970er Jahren in Massivbauweise errichtet worden und der Gebäudeklasse 3 zuzuordnen.

Die Fassaden der Bestandsgebäude der Staatlichen Handelsschule bilden heute mit mehrheitlich hellen Klinkerfassaden einen klaren Kontrast zu den dunkel gehaltenen Fassaden der Neubauten. Besondere Fassadenbereiche wie z.B. die Eingangsbereiche wurden durch farbige Paneelelemente in Glattblech akzentuiert. Die grünen Fassadenelemente sind das gemeinsame gestalterische Element der sanierten und neugebauten Baukörper, verbinden somit alle Gebäudeteile miteinander und stellen einen Bezug zu der grünen, naturgeprägten Umgebung dar.

Auch im Inneren der Bestandsgebäude wurden entsprechende Sanierungsmaßnahmen u.a. in den Unterrichts-, Gemeinschafts-. Büro-, Sanitär- und Verkehrsflächen durchgeführt. Auch neue Nutzungen, wie z.B. eine neue Mediothek wurden in den Bestand integriert.

Projekt
Sanierung von 5 Schulgebäuden

Bauherr
Ed.Züblin AG / Otto Wulff

Lage
Göhlbachtal 38, Hamburg

Fotografie
Martin Lukas Kim

Fläche
8.750 qm BGF

Leistung
1-5 HOAI

Besonderheiten
1. Platz ÖPP-Verfahren
Wärmeerzeugung mit Erdwärmepumpen

 


VERGLEICHBARE PROJEKTE

BS Harburg | Einfeldsporthalle

Grundschule Hinsbleek | Kreuzbau

Gymnasium Finkenwerder

BS Harburg | Pausenmehrzweckhalle