AM HEIDREHMEN

 

MODERNISIERUNG

 

Das neungeschossige Hochhaus mit 27 Mietwohnungen am Heidrehmen befindet sich südlich der Sülldorfer Landstraße. Nordöstlich verläuft die S-Bahn-Trasse zwischen den Bahnhöfen Iserbrook und Sülldorf, die auf Höhe des Gebäudes die Sülldorfer Landstraße überquert. Aufgrund von Mängeln in der Ausführung bei der Errichtung des Gebäudes ist die Verblendschale der Fassade abgängig und muss vollständig abgebrochen werden.    

Einige Fassadenflächen wurden mit Klinkerriemchen belegt, die restlichen Flächen mit Struktur- bzw. Glattputzflächen überformt (siehe Fassadenzeichnungen und Farbkonzept). Die im Bestand monotone Fassadengestaltung wurde aufgebrochen und neu überformt, das Gebäude hat eine zeitgenössische Fassade erhalten und bewahrt durch die Verwendung von Klinkerriemchen den Bezug zu den umgebenden Gebäuden.

Projekt
Modernisierung von 27 Wohneinheiten

Bauherr
BVE - Bauverein der Elbgemeinden eG

Lage
Sülldorf | Hamburg

Leistungsphasen
1-8 HOAI 

Fotografie
Martin Lukas Kim

Fläche
3.400 qm BGF

 


VERGLEICHBARE PROJEKTE

Schenefelder Holt

Morsumer Weg

Quartier Rungestieg

Beerboomstücken