2004 | DIE SCHÖNSTE NEBENSACHE DER WELT

Nein, nicht Fußball! Der ist ja hier zu Lande schon längst zur Hauptsache ernannt. Auch nicht, was Sie jetzt wieder denken. Wir wissen um dessen Stellenwert. Sondern, Geben natürlich! Für uns jedenfalls. Das ist ja bekanntlich auch seliger denn Nehmen. Deshalb machen wir  mittlerweile fast schon traditionell alljährlich zur Weihnachtszeit Menschen, die wenig haben und sich wenig leisten können, eine Freude. Das geht natürlich nur, wenn unsere Geschäftsfreunde sich mal wieder in Verzicht üben. Aber dafür bekommen sie ja auch was: Diesmal dürfen wir Ihnen den besonders herzlichen Dank einer Gruppe betagter Mitmenschen übermitteln.

Am Nikolaustag haben wir 45 Seniorinnen und Senioren vom Hospital zum Heiligen Geist im Hamburger Alstertal auch in Ihrem Namen mit einem Ausflug an den Ratzeburger See überrascht. Nach der Fahrt durch die schöne schleswig-holsteinische Landschaft wurde mit Kaffee und Kuchen in einer malerisch gelegenen Wassermühle gemütlich getafelt. Als besonders schöne Bescherung schaute zu guter Letzt Knecht Ruprecht mit prall gefülltem Sack vorbei. Hoch die Tassen!