2009 | HELDEN DER ARBEIT

Wer in Hamburg auf der Elbinsel Veddel lebt, wohnt nicht gerade in Blankenese. Besonders Jugendlichen, zumal mit Migrationshintergrund, fällt es hier oft schwer, in der schulischen und beruflichen Entwicklung Anschluss zu halten. Zu ihnen Kontakt herzustellen, Vertrauen aufzubauen und Interesse am eigenen Fortkommen zu wecken, braucht es erfahrene und engagierte Menschen und ihre Arbeit vor Ort. So wie die Jugendbetreuerinnen und -betreuer im neuen Haus der Projekte am Müggenburger Zollhafen, das wir zu seiner Eröffnung mit Ihrer Hilfe unterstützen möchten.

Die meisten von Ihnen als unsere Bauherren, Lieferanten oder anderen Geschäftspartnern kennen das ja schon: Einmal im Jahr und dann ausgerechnet noch immer zu Weihnachten kommen Sie bei uns nicht so gut weg. Mit dem Geld, das wir sonst für Ihnen zugedachte Weihnachtsgeschenke ausgegeben hätten, gehen wir als Architekten dorthin, wo wir wissen, dass es sinnvoll eingesetzt werden kann. Diesmal haben wir einen gebrauchten Trecker gestiftet, der von Schülern und Heranwachsenden im Rahmen einer Lehreinheit Kfz-Mechanik im Fach Arbeitslehre wiederaufgebaut wird, damit er dann beim Einholen der Segelboote zum Überholen in die eigene Werkshalle gute Dienste leistet. Das ist praktisch. Vielleicht kann so ein Projekt aber auch mehr leisten und manchem der Beteiligten eine Perspektive für einen ersten Schritt ins Berufsleben weisen. Solche Helden würden wir uns von ganzem Herzen wünschen!

Ihnen und allen Ihren Lieben jedenfalls wünschen meine Mitarbeiter und ich zu Weihnachten und zur Jahreswende wie stets alles Gute!