2012 | OHNE PAPIERE BIST DU NICHTS

Das Weihnachtsevangelium verkündet nicht nur die frohe Botschaft von Christi Geburt, sondern berichtet auch von Not und Bedrängnis. Joseph und die hochschwangere Maria werden auf Geheiß des Kaisers im fernen Rom auf eine beschwerliche Wanderung gezwungen, um steuerlich erfasst zu werden, und finden in der Stunde ihrer Niederkunft keinen Raum in der Herberge, sondern müssen in einem Stall beim Vieh Obdach suchen. Menschen in ähnlichen Situationen leben auch heute unerkannt unter uns. Man nennt sie Illegale. Wenn sie bei einer polizeilichen Kontrolle keine Papiere vorweisen können, werden sie meist ausgewiesen. Wenn sie ärztliche Hilfe benötigen, sind sie nicht versichert und oft mittellos. Sie sind arm dran.

Wer in Not ist, braucht Hilfe. Die „Hausärztliche Sprechstunde für Menschen ohne Papiere“ hier in Hamburg hilft eben diesen Menschen anonym und kostenlos, ohne nach dem Glauben, der Herkunft oder der Hautfarbe zu fragen. So handelt man dort barmherzig im Namen des Erlösers. Sicherlich auch in Ihrem Sinne, die Sie wie unsere anderen Bauherren, Lieferanten und Geschäftspartner diese Weihnachten abermals von uns keine Geschenke bekommen, damit das dafür gedachte Geld anderweitig sinnvoll verwandt werden kann. Wir unterstützen also diesmal die medizinische Fürsorge für Menschen ohne Papiere finanziell und beschenken zudem eine alleinstehende afrikanische Mutter und ihr Neugeborenes, damit am Heiligabend auch für diese beiden ein wenig Freude in der Fremde einkehren mag.

Ihnen und allen Ihren Lieben wünschen meine Mitarbeiter und ich zu Weihnachten und zur Jahreswende Alles Gute!