KITA BUSCHBLICK

 

NEUBAU

 

Der Entwurf nutzt den starken Niveauunterschied auf der verbleibenden Grundstücksfläche und arbeitet mit der Topographie des Grundstücks. Wie die umgebende Bebauung steht der Baukörper mit dem Giebel zur Straße, jedoch öffnet sich der Kopfbau im Giebel einladend nach Süden und interpretiert das Thema des gestaffelten Reihenhauses hier neu.

Die Anordnung der Fenster lehnt sich an die Regelmäßigkeit der Fassade des Bestandsgebäudes an. Die stehenden Fensterformate verleihen der Fassade einen zeitgemäßen Eindruck und erlauben Kindern und Erwachsenen eine optimale Blickbeziehung nach außen.

Das Gebäude ist zweigeschossig und schiebt sich im Norden in den Hang hinein. Die Fassaden zeigen einen unterschiedlichen Charakter. Zum Garten gliedert sich das Gebäude in einen Sockel und den zweigeschossigen Gebäudeteil. Der Sockel bildet im Erdgeschoss eine kleinmaßstäbliche Rückwand für den geschützten Garten der Krippe und im Obergeschoss eine Terrasse als Gartenzugang für die Elementargruppen.
Der zweigeschossige Gebäudeteil ist in 4 gestaffelte Baukörper gegliedert und vermittelt so in Maßstab und Dachform zur umgebenden Reihenhausbebauung. Die einzelnen Gebäudeteile unterscheiden sich auf spielerische Weise über die Fassadenöffnungen.

Im Westen zur Nachbarbebauung zeigt sich der Baukörper geschlossen und bekommt durch die quadratischen Fensteröffnungen auf unterschiedlichen Höhen einen lebendigen Charakter.

Projekt
Realisierungswettbewerb
Neubau einer Kindertagesstätte

Bauherr
Landeshauptstadt Kiel

Lage
Ortsbezirk Pries-Friedrichsort

Ergebnis
2. Runde

Visualisierung
ABJ. Architekten

 


VERGLEICHBARE PROJEKTE

Grundschule Zeven | ÖPP-Verfahren

BS Harburg | Wettbewerb

KITA GÖHLBACHTAL

Realschule Kell am See | Wettbewerb